Drucken

Inhalte der Ergotherapie

Inhalte der Ergotherapie

"Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen."

Quelle: Deutscher Verband der Ergotherapeuten e.V.

Ergotherapie wird z.B. angewandt

  • Bei Kindern mit Entwicklungsstörungen oder Behinderungen
  • Nach Unfällen, Verbrennungen, Operationen der oberen Extremität oder bei rheumatologischen Erkrankungen
  • Nach Apoplex, bei Morbus Parkinson, Multipler Sklerose und anderen neurologischen Erkrankungen
  • Bei psychischen Erkrankungen
  • Bei Menschen mit Demenzerkrankungen und anderen geriatrischen Fragestellungen

Die ergotherapeutischen Maßnahmen werden gemeinsam mit dem Patienten an seine individuellen Einschränkungen und Schwierigkeiten angepasst. Aktivitäten des täglichen Lebens werden trainiert und verbessert. Können einzelne Handlungsabläufe nicht wieder vollständig selbstständig ausgeführt werden, werden alternative Bewegungen und Verhaltensstrategien eingeübt.

Neben den konkreten Alltagsübungen und der motorischen Übungsbehandlung sind weitere Schwerpunkte der Ergotherapie die Beratung des Klienten unter Einbeziehung seiner Bezugssysteme.

Wie erhält ein Patient Ergotherapie?

Ergotherapie findet sowohl in Kliniken und anderen stationären Einrichtungen, als auch ambulant in der Praxis für Ergotherapie statt. Die Ergotherapie ist vom Arzt als anerkanntes Heilmittel zu verordnen. 

Eine Therapieeinheit beträgt je nach durchgeführter Maßnahme zwischen 30 und 90 Minuten. Die Frequenz der Behandlungstermine ist abhängig von der Situation des Betroffenen. Bei medizinischer Notwendigkeit, wenn ein Patient also nicht in die Praxis kommen kann, kann Ergotherapie auch als  Hausbesuch verordnet werden.